Impressum

Großer Auftritt bei der Nikolausfeier 2012

Alle Jahre wieder lädt der Förderverein zur Nikolausfeier der Rheinwaldschule in den Bürgersaal in Elchesheim-Illingen ein. Am Freitag, den 01.12.12, erwartete die zahlreichen Besucher ein buntes Rahmenprogramm, welches die Schülerinnen und Schüler der Rheinwaldschule zusammen mit ihren Lehrern einstudiert hatten.

Nachdem Rektorin Frau Bitterwolf zusammen mit Frau Halbisen als Vorsitzende des Fördervereins die zahlreichen Gäste – u.a. Herrn Bürgermeister Spiegelhalder in Begleitung seiner Frau - begrüßt und die Veranstaltung eröffnet hatten, stimmte der Schulchor unter der Leitung von Frau Melzer das Publikum ein auf die mit Spannung erwartete Darbietung der Theater-AG. Diese hatte unter der Regie von Frau Rittler-Heck und Frau Ben Amor Weihnachtsmann stand. Unter Einbindung zahlreicher Schülerinnen und Schüler der 2. bis 4. Klassen gelang es der Theater-AG, wieder einmal ein echtes Highlight zu schaffen. Eine besondere Note gab dem Stück, dass auch über die Theater-AG hinaus Schülerinnen und Schüler in die Produktion miteingebunden werden konnten, indem diese im Unterricht an der Produktion der Bühnendekoration mitwirken durften und somit eine breite Identifikation mit den kulturellen Veranstaltungen der Rheinwaldschule geschaffen werden konnte.

Neben dem Schülerchor bildete auch ein Teil der Schulband sowie der Lehrer-Elternchor den musikalischen Rahmen. Melissa Joram zeigte sich gewohnt souverän, als sie - begleitet von Matthias Heck am Piano, Tim Jonatzke an der Gitarre sowie Leo Ungeheuer an der Cajon - eine soulige Version von Silent Night präsentierte. Während sie ihren zweiten Titel „Hallelujah“ anstimmte, formierte sich hinter ihr der Lehrer-Eltern-Chor und sorgte für einen flüssigen Übergang von Backgroundgesang der Schulband zum eigenen Programm.

Besonders beeindruckend waren die solistischen Einwürfe der Mitlieder des Lehrer-Eltern-Chors, wodurch es sogar gelang, selbst einem Gospel die authentische schwarze Note zu verleihen.

Der Höhepunkt aber, wie soll es anders sein, war der Auftritt des Nikolaus. Offensichtlich von weit her angereist – er pflegte einen englischen Akzent – gelang es dem himmlischen Würdenträger, das Publikum in seinen Bann zu ziehen und den Kindern mitunter sehr beeindruckende Darbietungen vom Gedichtvortrag bis zum instrumental selbstbegleiteten Lied zu entlocken.

Neben den Bühnendarbietungen gab es für die Kinder auch noch einen Malwettbewerb sowie ein Quizz. Außerdem boten einige Klassen selbstgebastelte weihnachtliche Utensilien wie Wärmekissen, Sterne und Engel zum Verkauf an, womit sie ihre Klassenkassen mit Hinblick auf das folgende Schullandheim aufbessern konnten. Ein besonderer Dank gilt hier der Elternschaft der beiden 4. Klassen, welche die Bastelaktion und den Verkauf organisiert hatten.

Natürlich war auch wieder für das leibliche Wohl gesorgt. Vom Verkauf der zahlreichen Kuchenspenden und Getränke sollten schließlich alle Schülerinnen und Schüler der Rheinwaldschule profitieren, indem der Erlös dem Veranstalter, d.h. dem Förderverein zu Gute kam. Hier sei auch nochmals ganz herzlich allen aktiven Helfern, Verkäufern, Spendern und vor allem den Mitgliedern des Fördervereins gedankt, die für das Gelingen dieser wieder einmal sehr schönen Feier verantwortlich sind. Danke!

Rheinwaldschule erhält Höchstauszeichnung

Sparkassenstiftung zeichnet Musical aus

Trommelwirbel tönte am Abend des 07.10.2010 durch die Schalterhalle der Kreissparkasse Rastatt-Gernsbach. Schüler, Lehrer und Eltern waren zur Preisverleihung der Förderpreise der Stiftung der Sparkasse Rastatt-Gernsbach zur Förderung der Jugend eingeladen. Es wurden 13 Projekte mit eine Gesamtsumme von 8250.- € ausgezeichnet. Vorstandsvorsitzender Ulrich Kistner begrüßte neben den Schülern, Lehrern und Eltern auch Schulamtsdirektorin Anja Bauer und freute sich zusammen mit Bürgermeister Arne Pfirrmann, die Preise übergeben zu dürfen. Doch mit der bloßen Preisübergabe an die 13 ausgezeichneten Schulen, die von einer Jury der Sparkasse ausgewählt waren, war es an diesem Abend nicht getan: Die jungen Teilnehmer gaben auch mit Präsentationen auf Stellwänden und Darbietungen einen Einblick in ihre Projekte. So war neben der Trommelgruppe des Wilhelm-Hausenstein-Gymnasiums beispielsweise auch eine Akrobatikgruppe des Zirkusprojektes der Nikolaus-Kopernikus-Schule Hügelsheim zu bewundern. Zahlreiche weitere Kreativprojekte wie die Gestaltung des Schulhofes der Realschule Durmersheim oder die Einrichtung einer Schulbibliothek der August-Renner-Realschule Rastatt wurden ebenfalls zurecht ausgezeichnet.

Schließlich stellte auch die Rheinwaldschule über Beamer und mit zum Teil originalen Kostümen und Requisiten dekorierten Stellwänden ihr Musical „Der Zauberer von Oz“ vor. Noch einmal wurde das Publikum in den Bann des phantastischen Musicals gezogen, welches unter Mitwirken von zahlreichen Schülern von Klasse 1 bis 6, Lehrern Eltern sowie ehemaligen Schülern in Person von Markus Laible im vergangenen Schuljahr auf die Beine gestellt wurde und im Juni 2010 viermal im Bürgerhaus für Begeisterung sorgte. Entsprechende Würdigung fand das Projekt schließlich in der Auszeichnung mit dem höchstdotierten Preis von 1000.- €. Die Schulleitung der Rheinwaldschule Elchesheim-Illingen bedankt sich bei der Sparkasse Rastatt-Gernsbach für dies Würdigung und den großzügigen Preis.