Impressum

Aktuelles

Klassenzimmer mit Herbstwald getauscht


Bei herrlichstem Herbstwetter machten wir, die Kinder der 2. Klassen und unsere Lehrerinnen, uns auf den Weg, den bunt gefärbten Laubwald zu erkunden. Herr Renkert, der zuständige Förster, erwartete uns schon beim Wasserwerk. Vor Ort konnten wir viel über verschiedene Baumarten, deren Blätter und Früchte sowie über die Verwendung des Holzes erfahren.

Auszeichnung der Rheinwaldschule

Schulprojekte zählten zu den besten der Region

Erneut schaffte es die Rheinwaldschule, die Jury der Stiftung der Sparkasse Rastatt-Gernsbach zur Förderung der Jugend mit innovativen Projekten zu überzeugen. So erhielt die Reinwaldschule sowohl für die Einrichtung einer neuen Schulbibliothek als auch für die Veranstaltung eines Schulbandfestivals einen Förderpreis von 1000.- €.

Einschulungsfeier der Rheinwaldschule

Musisch-kulturell überzeugender Empfang der neuen ABC-Schützen

Auch in diesem Jahr stellte die Einschulungsfeier der Rheinwaldschule die Kapazität des Bürgerhauses von Elchesheim-Illingen auf die Probe. Die zahlreich erschienenen Gäste, welche am 17.09.2011 die gespannten 28 Erstklässlerinnen und Erstklässler an ihrem großen Tag begleiteten, erwartete wieder einmal ein bombastisches Programm, welches das musisch-kulturelle Profil der Rheinwaldschule widerspiegelte.

Schulband aus Elchesheim-Illingen spielt in Stuttgart

{youtube}GTH3CHzKFh4{/youtube}

"Die Fülle der qualifizierten Beiträge zeigt, dass den Schulen das Thema Prävention ein besonderes Anliegen ist", unterstrich Staatssekretär Dr. Frank Mentrup MdL bei der Preisverleihung anlässlich des Logo-Schülerwettbewerbs am 14. Juli 2011 im Friedrichsbau-Varieté in Stuttgart. Den ersten Platz im Wettbewerb um das aussagekräftigste Logo belegen zwei Schulen gemeinsam: Das Max-Planck-Gymnasium in Lahr für den Entwurf seiner Puzzle-Krone und die Gewerbliche Schule Leutkirch, die das treffende Motto "stark.stärker.WIR" als Vorschlag eingereicht hat.

In der Folge des Amoklaufs von Winnenden und Wendlingen am 11. März 2009 haben Landtag und Landesregierung das Kultusministerium beauftragt, ein Präventionskonzept für alle Schulen des Landes zu entwickeln. Das Konzept ist ein Baustein eines umfangreichen Maßnahmenpakets, das der Landtag von Baden-Württemberg auf der Grundlage der Empfehlungen des Sonderausschusses "Konsequenzen aus dem Amoklauf in Winnenden und Wendlingen - Jugendgefährdung und Jugendgewalt" im Februar 2011 beschlossen hat. Das neue Präventionskonzept wurde in Anlehnung an den schwedischen Psychologen Dan Olweus entwickelt und wird nun nach einstimmiger Befürwortung durch den Landtag an den Schulen eingesetzt.

Um das passende Logo zum Konzept zu finden, wurde ein Design-Wettbewerb an Schulen ausgeschrieben. Insgesamt wurden 11 Schulen für ihre Logo-Entwürfe ausgezeichnet.

Das kulturelle Rahmenprogramm wurde von der Schülerband "AGE LIMIT" von der Rheinwaldschule Elchesheim-Illingen unter der Leitung von Tim Jonatzke und von den beiden Zauberstars " Topas & Roxanne" gestaltet. Unter professionellen Bedingungen gelang es AGE LIMIT, das Publikum im Friedrichbau-Varieté nicht nur mitzureißen, sondern auch von den Stühlen zu reißen. Vor allem der mehrstimmige Gesang sowie die Bühnenpräsenz wussten zu überzeugen. So ernteten die Musikerinnen und Musiker der Rheinwaldschule viel Lob und Beifall von ministerialer Seite und Kultusstaatssekretär DR. Frank Mentrup bedankte sich persönlich bei jedem einzelnen Musiker und sprach jedem Bandmitglied seine Anerkennung aus.

{youtube}UnVYfuCPspU{/youtube}

Euromusique-Festival 2011 im Europapark

Schulband der Rheinwaldschule Elchesheim-Illingen feiert umjubelten Auftritt

Da AGE LIMIT, die Schulband der Rheinwaldschule, bereits 2009 in ihrer damals noch neu formierten Besetzung im Europapark dabei war und ein Ensemble maximal alle zwei Jahre eine Zulassung zur Teilnahme erhalten kann, wollte man auch dieses Jahr wieder dabei sein.

Zunächst galt es aber sich für das nun schon zum zwölften Mal stattfindende, weit über die Landesgrenzen bekannte Festival Euromusique zu bewerben, welches vom Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg ausgeschrieben wurde. Über 70 Schulmusikgruppen sollten es letztlich sein, welche die begehrte Zulassung zum Euromusique-Festival 2011 erhalten würden, angereist aus Deutschland, der Schweiz und Frankreich.