Impressum

Aktuelles

Besuch der Hebammenpraxis

 SDC10051


Am 4. und 5. Mai besuchten die Klassen 4a und 4b mit Ihren Lehrerinnen Fr. Trachte und Frau Wagner die Hebammenpraxis in Durmersheim. Die Hebamme Frau Busch wollte uns etwas über Schwangerschaft und Geburt erzählen. Als erstes stellten wir uns mit Hilfe einer Babypuppe vor. Wer sie im Arm hielt, nannte seinen Namen und erzählte etwas über seine Geburt. Danach erklärte uns Frau Busch, wie groß ein Baby während der Schwangerschaft ist und welche Geräusche es im Mutterleib hört. Um zu schauen, ob es sich schwer anfühlt,  wenn man schwanger ist, packten wir 2 Beutel Milch in einen Rucksack und setzten ihn falschherum auf. Mit Hilfe einer Puppe unter einem T-Shirt konnten wir die Lage eines ungeborenen Babys fühlen. Das war gar nicht so einfach. Nach dem gegenseitigen Abhören der Herztöne spielten wir gemeinsam eine Geburt nach. Zwei Kinder spielten Vater und Mutter. Es gab auch zwei Hebammen. Der Rest der Schüler stellte die Gebärmutter dar. Die Wehen und die Anstrengung der Geburt wurden durch lange sich wiederholende Muskelanspannung in den Oberarmen nachgespielt. Als die Babypuppe geboren wurde, waren alle glücklich und erleichtert. Zur Stärkung für den Rückweg gab es für alle etwas Süßes. Nach einem kurzen Spaziergang durch Durmersheim fuhren wir mit dem Bus wieder zurück zur Schule.
Vielen Dank an Frau Klagmann und Frau Groß, die uns auf diesen lehrreichen Ausflug begleiteten.
Wir möchten uns herzlich beim Förderverein der Rheinwaldschule bedanken, der diesen Ausflug finanziell unterstützte.
Patrick Sell, Maxime Walz, Frau Trachte

SDC10081

SDC10085

Theater-AG der Rheinwaldschule besucht das Staatstheater

IMG 20170502 123502


Die Theater-AG der Rheinwaldschule fuhr am 02.05.17 nach Karlsruhe, um das Theaterstück „Karlsson vom Dach“ in der Insel (Junges Staatstheater) anzusehen.
Das Stück handelt von Lillebror Svantesson, der sieben Jahre alt und ein ganz normaler Junge ist. Er lebt mit seiner Familie in einer ganz gewöhnlichen Stadt. Aber er hat einen ungewöhnlichen Freund, Karlsson vom Dach. Karlsson ist ein kleiner dicker Mann, der in einem winzigen Haus wohnt, das oben auf das der Svantessons gebaut ist. Das Haus kann niemand sehen, weil es hinter einem Kamin versteckt ist. Karlsson hat einen Propeller am Rücken, mit dem er fliegen kann. Mit Lillebror segelt er über die Stadt und spielt den Leuten Streiche, zum Beispiel zwei tollpatschigen Einbrechern oder der Haushälterin Frau Bock. Lillebror mag seinen besonderen Freund, der manchmal auch schlechtgelaunt ist und  nie genug zu essen bekommt.  Karlsson ist ein Held mit Ecken und Kanten. Er bestärkt seinen Schützling, Lillebror, und uns alle mutiger und selbstsicherer zu sein.
Die Insel ist ein kleines Theater und die Kinder konnten so die „Profis“ hautnah miterleben. Alle waren von dem Stück, das lustig, spannend und manchmal auch traurig war, begeistert. Am Ende des Stückes konnten wir sogar mit den Schauspielern sprechen und ein Gruppenfoto machen.
Ein herzliches Dankeschön geht an den Förderverein der Rheinwaldschule, der uns bei diesem Theaterbesuch den Eintritt bezahlt hat. Außerdem möchten wir uns bei Frau Neff, unserer Referendarin, bedanken, die als Begleitperson dabei war.
Voller Motivation gehen wir jetzt wieder an die Arbeit vor Ort und proben fleißig unser neues Einschulungsstück.
Hier noch zwei Schülermeinungen:
Ich fand das Theaterstück toll und lustig. An manchen Stellen mussten wir echt lachen. Der Ausflug mit meiner tollen Theater AG war echt klasse. (Samira Stolz, Kl. 4b)
Das Stück war super! Am Schluss durften wir noch mit den Schauspielern Fotos machen. (Jonathan Hertweck, Kl. 4b)         

Stefanie Heck, Leiterin Theater AG

Grundschulfußballer der Rheinwaldschule Elchesheim-Illingen beim Fußballturnier in Karlsruhe erfolgreich

IMG 4765
In einem spannenden Fußballturnier im Wettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“ für Grundschulmannschaften auf der Anlage des SV Karlsruhe-Beiertheim, errangen die Grundschüler der Klassen 3 und 4 der Rheinwaldschule in Elchesheim-Illingen einen herausragenden 5. Platz.
Aus fast 500 Fußballmannschaften traten die besten 12 Mannschaften des Regierungspräsidiums Karlsruhe am 2.5.2017 gegeneinander an, um den Sieger zu ermitteln. Dabei qualifizierten sich die 2 besten Mannschaften für das Landesfinale Baden-Württemberg, das im Juli bei der TSG Hoffenheim ausgetragen wird.
Mit teilweise gutem Fußball, Einsatzbereitschaft und dem nötigen Glück, erkämpften sich die jungen Spieler den zweiten Platz in ihrer Gruppe. Dabei hatten die Spieler der Rheinwaldschule die große Chance, gegen den späteren Turniersieger aus Empfingen, mit einem Sieg 1. in der Gruppe zu werden. Leider musste man sich mit einem Unentschieden zufrieden geben.
In den Platzierungsspielen konnte sich die tolle und motivierte Mannschaft dann noch einen 5. Platz im RP-Finale sichern.

Unterstützt wurde die Mannschaft von vielen mitgereisten Eltern.

In der erfolgreichen Mannschaft, die von Sportlehrer Karlheinz Damm betreut wurde, spielten:
Justin Götz, Samuel Boos, Tim Eichhorn, Collin Zepf, Nils Deck, Luis Bertsch, Sinan Fien, Levin Kleinbub, Alessandro Atria, Gerwin Litschauer und Luca Bronner.

Wir gratulieren zum großartigen Erfolg!

Damm K-H (Betreuer)

Grundschulfußballer der Rheinwaldschule Elchesheim-Illingen gewinnen Fußballturnier in Bietigheim

IMG 4695


In einem spannenden Fußballturnier im Wettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“ für Grundschulmannschaften in der Sporthalle der Gemeinschaftsschule in Bietigheim, errangen die Grundschüler der Klassen 3 und 4 der Rheinwaldschule in Elchesheim-Illingen einen tollen 1. Platz. Mit teilweise gutem Fußball, Einsatzbereitschaft und dem nötigen Glück, erkämpften sich die jungen Spieler den Sieg gegen die Teams aus Au am Rhein, Würmersheim, Durmersheim und Bietigheim. Ungeschlagen und ohne Gegentor beendeten die jungen Kicker das Turnier. Die Freude der jungen Fußballer war groß und so waren die Jubelgesänge nach dem Spiel und in der Kabine unüberhörbar.
Unterstützt wurde die Mannschaft von Herrn Atari, Frau Fien, Frau Bronner und Familie Boos.

In der erfolgreichen Mannschaft, die von Sportlehrer Karlheinz Damm betreut wurde, spielten:
Justin Götz, Samuel Boos, Tim Eichhorn, Collin Zepf, Nils Deck, Luis Bertsch, Sinan Fien, Levin Kleinbub, Alessandro Atria und Luca Bronner.

Vielleicht reichen die Ergebnisse, um sich für das Regierungspräsidiumsfinale in Karlsruhe zu qualifizieren.

Wir gratulieren zum großen Erfolg!

Damm K-H (Betreuer)

IMG 4710

40-jähriges Dienstjubiläum

 20170426 180233

In einer kleinen Feierstunde im Rahmen der Gesamtlehrerkonferenz gratulierte Rektorin Ingrid Bitterwolf Herrn Karlheinz Damm, Lehrer an der Rheinwaldschule, zum 40jährigen Dienstjubiläum und verlieh ihm die Dankesurkunde des Landes Baden-Württemberg. Als Wertschätzung für sein großes Engagement an der Schule erhielt er zusätzlich ein Präsent.

Nach dem Studium an der Pädagogischen Hochschule in Karlsruhe in den Fächern Sport und Mathematik mit Stufenschwerpunkt Hauptschule absolvierte Herr Damm sein Referendariat an der Lothar-von-Kübel-Schule in Sinzheim.
Weitere schulische Stationen folgten an der Realschule in Vaihingen sowie in Illingen an der Enz bevor er im Schuljahr 1984/85 an die Rheinwaldschule nach Elchesheim-Illingen versetzt wurde, an der er mit einer dreijährigen Unterbrechung mittlerweile 30 Jahre unterrichtet.

Als Klassenlehrer vor allem in den Klassenstufen 5-9 hat er bereits mehr als eine Generation Kinder unterrichtet.
Des Weiteren engagierte er sich auch in der Erwachsenenbildung und war nicht nur als Mentor für PH-Studenten innerhalb des Blockpraktikums, sondern auch für Studenten des Pädagogischen Fachseminars Karlsruhe tätig.
Zudem qualifizierte er sich zum Ausbildungslehrer für PH-Studenten und führte ein Jahr lang den Lehrauftrag im Fach Wirtschaftslehre / Informatik am Pädagogischen Fachseminar aus.

In ihrer Laudatio hob Rektorin Bitterwolf vor allem sein Pflichtbewusstsein hervor. Aber auch seine Kontaktfreude nicht nur Schülern gegenüber sondern auch der ständige Dialog mit Kollegen, Schulleitung und allen am Schulleben Beteiligten wurde lobenswert erwähnt.
Durch unzählige Schullandheimaufenthalte leistete er einen großen Beitrag nicht nur zur kulturellen Bildung der Schule, sondern vor allem zur Förderung sozialen Verhaltens.

Als Mitglied der Schulkonferenz und als Fachbetreuer in den Fächern Mathematik, Sport und ITG nimmt Herr Damm verschiedene Sonderaufgaben innerhalb der Schule war.
Ein wichtiger Ansprechpartner ist er zudem als Multimediaberater für das Kollegium.
Neben all diesen vielfältigen dienstlichen Aufgabenbereichen, die ihn als Lehrerpersönlichkeit auszeichnen, gelingt es ihm als sportlicher und musikalischer Typ immer wieder die Schüler für die Fächer Sport und Musik zu begeistern.