Kontakt

Impressum

Aktuelles

Klasse 4b in Kunsthalle und Schloss

IMG 4012

Am Donnerstag, den 19. Dezember 2019 machte die Klasse 4b der Rheinwaldschule mit ihren Lehrern Frau Knipping und Herrn Ludwig einen Ausflug nach Karlsruhe. Mit Bus und Bahn ging es in die Innenstadt, wo die Klasse einen Termin in der Staatlichen Kunsthalle hatte. Zusammen mit einer Museumspädagogin schauten die Schülerinnen und Schüler sich ein Bild von Hans Thoma an. Anhand des Werkes „Die Geschwister“ wurden die Kennzeichen eines Portraits erarbeitet, sowie Mimik und Gestik besprochen. Auf diese Art konnten die Schülerinnen und Schüler toll die Gefühlslage der Geschwister auf dem Bild erkennen. Anschließend ging es in die Werkstatt, wo die Schüler mit Ölpastellkreide und einem Spiegel ein großes Selbstportrait anfertigen durften. Sie waren sehr konzentriert und mit Feuereifer bei der Sache. Die Ergebnisse konnten sich wirklich sehen lassen.
Im Anschluss lief die Klasse zum Schloss. Nachdem man im Sachunterricht die Fächerstadt Karlsruhe besprochen hatte, wollten die Kinder die fächerartig vom Schloss abgehenden Straßen sehen. Beherzt machten sich alle an den Aufstieg zum Turm. Der ein oder andere war sich der Höhe doch sehr bewusst und wagte erst nach einigem Zögern oder gar nicht den Schritt auf den offenen Balkon. Leider war es ziemlich neblig, so dass die Sicht eingeschränkt war. Trotzdem konnte man die Anordnung der Straßen gut erkennen und auch die weihnachtlich geschmückte Eiszeit war schön anzuschauen. Nach einigen Umrundungen des Turmbalkons ging es mit dem Bus wieder zurück nach Elchesheim-Illingen.

IMG 4023

Lasst uns froh und munter sein - Nikolausfeier an der Rheinwaldschule

 Nikolaus 2019Nikolaus 3 2019

Am Freitag, den 6. Dezember 2019 fand die Nikolausfeier der Rheinwaldschule in der Schule statt. Alle Schülerinnen und Schüler sowie Lehrerinnen und Lehrer, einige Eltern und ehemalige Kollegen hatten sich eingefunden, um im schulinternen Rahmen das Nikolausfest zu feiern. Sogar der Nikolaus selbst ließ es sich nicht nehmen, der Schule einen Besuch abzustatten. Er erzählte eine schöne Geschichte vom Teilen und nahm dann im Publikum Platz, um der vom Schulchor, unter der Leitung von Frau Vögele, musikalisch untermalten Aufführung des Stücks „Des Kaisers neue Kleider“ der Theater-AG, unter Federführung von Frau Rittler-Heck, beizuwohnen. Gekonnt und mit viel Spaß am szenischen Spiel und der Musik lieferten die kleinen Künstler der beiden AGs ein tolles Werk ab, dem das Publikum gespannt folgte.
Anschließend trug die Klasse 4b noch zwei lustige Gedichte zum Thema Nikolaus vor. Zum Abschluss teilte der Nikolaus, zusammen mit dem Förderverein der Schule, noch jedem Kind ein kleines Geschenktütchen mit Obst, Nüssen und Süßigkeiten aus.
Ein herzliches Dankeschön dem Nikolaus für seinen Besuch, Herrn Haubrich für die Technik, dem Edeka-Markt Huck für die Spende von Obst, Nüssen und Süßem und dem Förderverein für die Spende an den Nikolaus und die große Mühe beim Verpacken der Geschenke. Dieser gibt die Summe von 80€ wiederum an den Klinikclown des Städtischen Klinikums Karlsruhe weiter, um auch während des Jahres Kindern ein Lächeln ins Gesicht zaubern zu können.

Waldlerngang mit dem Förster

 P1030454


Die zweiten Klassen der Rheinwaldschule trafen sich am 05.11. und 06.11. mit unserem Förster, Willi Renkert, im Elcheheimer Wald. Bei wunderschönem Wetter durften die Kinder Blätter und Früchte verschiedener Bäume sammeln, die dann mit dem richtigen Namen benannt wurden. Es wurden auch kleine Bodentiere gesucht und durch eine Becherlupe betrachtet. Die Kinder waren als kleine Forscher unterwegs und betrachteten sehr interessiert und mit leichtem Schauern die kleinen Insekten und Spinnentiere. Anschließend verwandelten sich die Zweitklässler in Eichhörnchen. Sie versteckten Eicheln und mussten sie hinterher wieder suchen. Wer die meisten Eicheln gefunden hatte, war Sieger. So ein Eichhörnchen muss ganz schön schlau sein, um im Winter über die Runden zu kommen und nicht zu verhungern. Für die Schüler, sowie deren Klassenlehrerinnen, Frau Fitterer, Frau Heck, und den Sachunterrichtlehrerinnen Frau Wagner und Frau Knerr, war es ein sehr informativer und schöner Vormittag im Wald. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an unseren Förster, dem es gelungen ist, alle zu begeistern.

Schon fast ein Ritual – Zahngesundes Frühstück an der Rheinwaldschule

 

Zahngesundes Frühstück Bild 2

Einmal im Jahr findet an der Rheinwaldschule in Zusammenarbeit mit dem Arbeitskreis Zahngesundheit des Landratsamts Rastatt ein zahngesundes Frühstück statt. Dieses Jahr war es am Mittwoch, den 9. Oktober 2019 so weit. Frau Merkel vom Arbeitskreis erklärte den Schülerinnen und Schülern noch einmal, warum ein gesundes Frühstück so wichtig für unsere Zähne ist.
Danach ging es an die Zubereitung. Alle Klassen beteiligten sich mit der Zubereitung eines Rezepts. Es wurde geschnippelt, belegt, gerührt, verziert und aufgespießt. Das Ergebnis konnte sich sehen lassen!
Ein leckeres Buffet entstand im Eingangsbereich, bestehend aus lustigen Brotgesichtern, Käsehappen, pikanten und süßen Spießen aus Obst, Gemüse und Brot, leckerem Müsli und Rohkostdips. Als Durstlöscher gab es verschiedene Tee - und Saft-Bowlen.
Jede Klasse ließ es sich in ihrem Klassenzimmer schmecken und alle waren sich einig: Das schmeckt super! So wurde auch alles bis auf den letzten Happen verputzt.
Ein herzliches Dankeschön an alle Mamas, die uns beim Projekt „Zahngesundes Frühstück“ tatkräftig unterstützten.

 

Gelungene Einschulungsfeier im Bürgerhaus

einschulung3


Am Samstag, den 14.09. fand die Einschulungsfeier für die neuen Erstklässler der Rheinwaldschule im Bürgerhaus statt.
Zur Begrüßung der Erstklässler stellten Kinder, Lehrer und Eltern der Rheinwaldschule ein abwechslungsreiches Programm auf die Beine. Musiklehrerin Frau Vögele eröffnete die Feier mit einem lustigen Begrüßungslied. Im Anschluss daran betonte Schulleiter Felix Ludwig, wie wichtig für Kinder eine enge Zusammenarbeit zwischen Eltern, Erzieherinnen und Lehrkräften ist, um ein gelingendes Lernen zu ermöglichen. Neugierde, Achtsamkeit und ein gesundes Maß an Ehrgeiz sind Grundvoraussetzungen, um in der Schule alles in Angriff nehmen zu können und fit und stark für die Zukunft zu sein. Mittlerweile hatte sich die Theater-AG unter der Regie von Frau Rittler-Heck auf der Bühne eingefunden. Die kleine Annette erlebte auf den Brettern, die die Welt bedeuten, ebenso ihren allersten Schultag. Ein wenig ängstlich und sehr aufgeregt war sie schon, hatten ihr doch alle Erwachsenen und ihre jugendliche Schwester angedroht, dass nun der „ Ernst des Lebens“ beginne. Umso erleichterter war die ABC- Schützin als sich herausstellte, dass der Ernst, der in der Schule lauern sollte, ein ziemlich netter Junge ist, mit dem sich Annette schnell anfreundete. Die Pointe brachte das zahlreich erschienene Publikum aus Eltern, Omas, Opas, Geschwistern, Tanten und Onkeln, Lehrerinnen und Erzieherinnen zum Lachen und nahm hoffentlich unseren neuen Schülerinnen und Schülern ein wenig von der eigenen Angst. Nach dem Lied „Bist du glücklich, klatsche in die Hand“ der Viertklässler war es endlich so weit. Die beiden Lehrerinnen Frau Stamerra(1a) und Frau Rittler- Heck(1b) riefen die Kinder mit Namen klassenweise nach vorne auf die Bühne. So stand jedes Kind einmal an diesem besonderen Tag im Rampenlicht und die Erstklässler konnten jetzt nochmal gemeinsam mit dem großen Viertklässlern „Bist du glücklich, klatsche in die Hand!“ singen. Da wurde es richtig laut im Bürgerhaus, denn wirklich alle Kinder klatschten und sangen mit, bevor sie mit ihren Schultüten in der Hand und dem Schulranzen auf dem Rücken mit ihren Lehrerinnen zum Schulhaus marschierten, um dort die erste Schulstunde ihres Lebens zu haben. Ein wichtiges Ereignis, ein unvergesslicher Tag.
Ein großer Dank gilt den Eltern der Viertklässler, die die Bewirtung der Feier übernahmen.