Kontakt

Impressum

Nikolausfeier wieder ein Spektakel

Tolle Stimmung herrschte am Samstag, den 03.12.2011, im Bürgersaal von Elchesheim-Illingen. Über 300 Gäste kamen zusammen, darunter auch trotz vollen Terminplans Herr Bürgermeister Spiegelhalder, als die Rheinwaldschule gemeinsam mit dem Förderverein zu seiner diesjährigen Neuauflage der Nikolausfeier einlud. Diese warteten gespannt auf das bunte Rahmenprogramm, welches das sehnsüchtige Warten auf den Nikolaus verkürzen sollte.

Nachdem Rektorin Ingrid Bitterwolf die Gäste begrüßt hatte, stellte Frau Halbisen als Vorsitzende die Arbeit des Fördervereins vor. Mit einem geringen Jahresbeitrag von 11.- € würden die Mitglieder einen wertvollen Beitrag zugunsten der Schülerinnen und Schüler leisten, der gleichzeitig auch eine Wertschätzung der Arbeit des Fördervereins darstelle. So freute man sich ganz besonders über die Anerkennung durch Herrn Bürgermeister Spiegelhalder, der gleich an diesem Nachmittag seine Mitgliedschaft im Förderverein beantragt hatte.

Durch das kulturelle Rahmenprogramm führte dann Markus Laible, dessen Engagement für das kulturelle Leben an der Rheinwaldschule weit über seine Mitgliedschaft im Förderverein hinausgeht. Das Programm eröffnete der Schulchor unter der Leitung von Frau Karin Melzer. Dessen fröhlich vorgetragenes Repertoire wurde durch das beliebte Stück „In der Weihnachtsbäckerei“ abgeschossen, bei dem sich auch der Lehrer-Eltern-Chor unter die Kinder mischte.

Mit viel Beifall wurde der vorerst letzte Auftritt der Cajongruppe unter der Leitung von Klaus Buchner gewürdigt, der aufgrund der derzeitig zu geringen Mitgliederzahl voraussichtlich erst wieder zum Schuljahr 2012/13 angeboten werden kann.

Musikalisch zeigten dann die Schülerinnen und Schüler der Klassen 1 und 2 unter der Leitung von Frau Fitterer, Frau Wilhelm und Frau Melzer, „was denn der Dezember bringt“.

Wer hat eigentlich „den besten Job in der ganzen Galaxy“, denn „nur einen Tag im Jahr, sonst arbeitet er nie?“ Stimmt, der Weihnachtsmann! So in etwa interpretierte die Klasse 4a zusammen mit ihrem Musiklehrer, Herrn Jonatzke, den Weihnachtsmann in Form eines fetzigen Raps, den die Schüler selbst instrumental begleiteten.

Nach der Pause führte die Theater-AG unter der Leitung von Frau Ben Amor, Frau Traub und Frau Rühm ein wunderschönes Weihnachtsstück auf. Die Theatergruppe wurde auch dieses Mal bühnenbildnerisch und technisch von Markus Laible unterstützt, sodass die souverän vorgetragene Darbietung auch optisch ins rechte Licht gerückt werden konnte.

Schließlich wurde das Programm durch den von Konrektor Tim Jonatzke ins Leben gerufene und nun schon zur alljährlichen Tradition gewordene Lehrer-Elternchor beschlossen, der unter anderem vom Klassenorchester der Klasse 3b begleitet wurde.

Dem großen Besucherandrang wurde auch wieder die Bewirtung gerecht, nicht zuletzt dank der tollen organisatorischen Vorarbeit des Fördervereins. Hier sei ein ganz besonderer Dank an Frau Halbisen für die Organisation, an Frau Traub und Markus Laible für die Dekoration sowie an alle Helfer des Fördervereins gerichtet, die sich wieder einmal mit viel Engagement bei der Organisation und Umsetzung der Feier eingebracht haben. Ein besonderer Dank gilt aber auch den vielen Spenden der Eltern in Form von Kuchen und Getränken, deren Erlös dem Förderverein zufloss. Und selbstverständlich geht ein ganz großer Dank an alle aktiven Schülerinnen und Schüler sowie deren Lehrerinnen und Lehrer, die das tolle und umfangreiche Rahmenprogramm des rundum gelungenen Nikolausfestes gestaltet haben. Zu guter Letzt danken wir dem Nikolaus, der es verstand, die Kinder in seinen Bann zu ziehen und sie für ihre netten Vorträge mit kleinen Präsenten bescherte.