Impressum

Aktuelles

Nikolausfeier der Rheinwaldschule

IMG 5048

Mit einem stimmigen Weihnachtslied des Schulchores der Rheinwaldschule unter der Leitung von Frau Melzer wurde die Nikolausfeier der Rheinwaldschule und des Fördervereins der Schule am 2. Dezember eröffnet. Nach einjähriger Pause aufgrund des Schuljubiläums im vergangenen Jahr fanden sich viele Schüler, ihre Familien, das Kollegium, die Vorsitzenden des Fördervereins Frau Heck und Frau Halbisen, sowie Herr Bürgermeister Spiegelhalder im Bürgerhaus ein, um die lieb gewonnene Tradition der Feier wieder aufzunehmen.

Frau Rektorin Bitterwolf begrüßte alle Gäste herzlich und dankte vor allem dem Elternbeirat unter der Führung von Frau Daferner und der gesamten Elternschaft, die mit schöner Tischdekoration, einem wunderbaren Kuchenbuffet, Getränkespenden und gebackenen Linzertorten die komplette Organsiation der Feier gestemmt hatten.
Die Theater- und die Chor-AG der Schule unter der Leitung von Frau Rittler-Heck, Frau Fitterer und Frau Melzer zeigten ihr neuestes Musical „Der Weihnachtsgast“. Die Schauspieler und Sänger zeigten eine tolle Leistung und wurden mit entsprechendem Applaus belohnt.

Im Anschluss fand sich Zeit für ein nettes Gespräch, ein leckeres Stück Kuchen oder für die Kinder eine kleine Kreativaufgabe in der Malwerkstatt unter der Leitung von Frau Trachte und Frau Wagner auf der Empore.

Nach einer knappen Stunde fand dann auch der so herbeigesehnte Ehrengast den Weg ins Bürgerhaus. Der Nikolaus höchstpersönlich, in diesem Jahr begleitet durch seinen Lehrling, stattete den Grundschülern einen Besuch ab. Diese hatten im Vorfeld schon tolle Beiträge in Form von Liedern, Flötenstücken oder kleinen Gedichten vorbereitet. Der Nikolauslehrling musste gar losen, wer dem Nikolaus seinen Beitrag zeigen konnte, so viele Rheinwaldschüler wollten etwas vortragen. Der Nikolaus zeigte sich sehr begeistert über die vielen Beiträge und belohnte die Kinder je mit einem Schokoladennikolaus. Alle Schüler, die an diesem Tag nicht zum Zug kamen, dürfen ihren Beitrag im Rahmen der in der Adventszeit jeden Montag in der Schule stattfindenden Adventsstunde vortragen.

Die Schulleitung und das Kollegium der Rheinwaldschule dankt allen mitwirkenden Eltern und Kindern für einen gelungenen Nachmittag und freut sich schon auf das nächste Jahr.

 IMG 5038

Gummibärchenkonzert der Philharmonie Baden-Baden

IMG 20171123 115841


Am 23.11.17 besuchten die Klassen 2a und 2b das zweisprachige Konzert für deutsche und französische Kinder im Kurhaus in Baden–Baden.
Aufgeführt wurde Babar, eine rührende Geschichte rund um einen kleinen klugen Elefanten und seiner Familie. Die Musik dazu komponierte der französische Komponist Francis Poulenc. Zu Beginn des Konzertes wurden zunächst einmal die Instrumente eines klassischen Orchesters in deutscher und französischer Sprache vorgestellt. Dann begann das Konzert, das immer wieder mit einem Vorlesetext von den Abenteuern des kleinen mutigen Elefanten unterbrochen wurde. Dieser wurde ebenfalls zweisprachig vorgelesen. Die Kinder freuten sich sehr, wenn sie einige Wörter in der Sprache unserer Nachbarn verstehen konnten. Außerdem wurden sehr schöne, selbstgemalte Bilder von den französischen Kindern auf einer Großleinwand gezeigt.
Alle Kinder und auch Erwachsene waren von der Aufführung begeistert. Gut gelaunt fuhren die Rheinwaldschüler nach Elchesheim-Illingen zurück. Ein herzliches Dankeschön geht an Frau Rastätter und Herrn Hultsch, die unseren Lerngang begleiteten.

Zoobesuch der Klasse 4a

zoo
Am 15.11.2017 unternahmen wir, die Klasse 4a der Rheinwaldschule, einen Ausflug in den Zoo. Wir fuhren mit dem Bus nach Rastatt, von da aus mit der Bahn weiter nach Karlsruhe an den Hauptbahnhof. Genau gegenüber liegt der Zoo. Wir besuchten zuerst den Schneeleopoarden, der angeblich abgehauen war. Daneben waren auch die Schneeeulen, die Giraffen, die Pinguine, die Watussi-Rinder und die Kropfgazellen. Auf dem Weg zur Elefantenfütterung kamen wir noch bei den Straußenvögeln vorbei. Bei der Elefantenfütterung lernten wir von den Tierpflegern, die über Mikrofone alles erklärten, viel dazu. Dann waren wir noch bei anderen Fütterungen, im Streichelzoo, auf dem Spielplatz und im Exotenhaus. Es hat uns sehr gut gefallen!

 Landtagsabgeordnete Sylvia Felder als Lesepatin zu Gast an der Rheinwaldschule

 IMG 7204 2

Am internationalen Vorlesetag durfte die Rheinwaldschule Landtagsabgeordnete Sylvia Felder als Lesepatin herzlich begrüßen.

Neugierig und gespannt versammelten sich hierzu alle Grundschüler zu zwei Vorlesestunden im Multimediaraum der Schule.

Im Gepäck hatte Frau Felder das Kinderbuch „Sultan und Kotzbrocken“, aus dem sie den Schülern einige Geschichten vorlas.
Zunächst wurden jedoch beide Hauptfiguren ihres ausgewählten Buches vorgestellt, die das Verständnis von Herrscher und Diener gründlich auf den Kopf stellen.

Der Sultan lebt auf seinem hohen Kissenberg und Kotzbrocken ist einer seiner Diener, der die Seilwinde bedienen muss, damit alle Menschen, die den Sultan besuchen wollen, hoch oder runter gehievt werden müssen. Hierbei geschehen lustige Missgeschicke.

Die Schüler waren von diesen spaßigen Geschichten total begeistert und Frau Felder musste ihren Lesevortrag häufig unterbrechen, da die Kinder des Öfteren herzhaft lachen mussten.

Zum Abschluss bedankte sich Rektorin Ingrid Bitterwolf bei Frau Felder für ihren Einsatz und ihr Engagement und überreichte ihr ein Blumengebinde.

Bei einem anschließenden Schulhausrundgang zusammen mit der Schulleitung konnte sich unsere Landtagsabgeordnete Einblicke in die kernsanierte offene Ganztagesgrundschule verschaffen und Eindrücke nicht nur über das neue Mobiliar samt modernster multimedialer Einrichtung, sondern auch über das stark ausgeprägte musisch-kulturelle Profil der Rheinwaldschule verschaffen.

 

IMG 7193 2

 

Kartoffelernte an der Rheinwaldschule

 

P1010934

Zum siebten Male jährte sich das Kartoffelprojekt der dritten und vierten Klassen der Rheinwaldschule nun schon, das einst von Herrn Norbert Schmidt ins Leben gerufen wurde.
Mit dem Anliegen, den Kindern von heute unter anderem bewusst zu machen, dass Pommes nicht bei Aldi in der Tiefkühltruhe wachsen, startete damals dieses Projekt.
Am vergangenen Donnerstag war es dann wieder soweit. Die im Mai gesetzten Kartoffeln konnten geerntet werden. Voller Erwartung marschierten die beiden vierten Klassen zusammen mit ihren Klassenlehrern bei herrlichstem Erntewetter auf den Acker, um das knollige Gemüse aus der Erde zu holen.
Gemeinsam mit Herrn Schmidt und Herrn Kircher, der den Traktor fachmännisch lenkte, wurden die Furchen aufgerissen und die Kartoffeln kamen zum Vorschein. In großen Körben sammelten die Kinder das wertvolle Bioerzeugnis, das wenig später in sechs großen Säcken seinen Platz fand.
Dank der Unterstützung einiger Eltern, konnten die Kartoffeln anschließend vom Acker geholt, in Tüten umgefüllt und schließlich am letzten Samstag beim Raiffeisenmarkt verkauft werden. Ein herzliches Dankeschön an dieser Stelle dem Raiffeisenmarkt für diese Möglichkeit.
Der Erlös kommt den Schülerinnen und Schülern der beiden vierten Klassen für ihren Schullandheimaufenthalt im nächsten Jahr zugute.
Resümierend lässt sich sagen, dass es jedes Jahr wieder sehr lehrreich ist, sich so intensiv und nachhaltig mit dem Kartoffelanbau zu beschäftigen und ebenso ein großes Ereignis, die eigene Ernte einzufahren.
Wir hoffen sehr, dass Herr Schmidt auch noch das silberne Kartoffeljubiläum mit uns feiern wird.
Vielen Dank für all die schönen Jahre, Herr Schmidt, Ihre Klassen 4a und 4b.

 

P1010902

P1010916

P1010925